· 

Wochenende #2

Das zweite Wochenende haben wir auch erfolgreich hinter uns gebracht. Dieses mal war es ein sogenanntes Heimspiel. Mit unserem diesjährigem Kooperationsverein Carnevalverein Wiesbadener Musketiere 2011 e.V. haben wir die Eröffnungssitzung ausgerichtet. So traf man sich am Samstag, den 23.11.2019 um 15 Uhr in Wiesbaden am Tattersall um die Räumlichkeiten für die bevorstehende Veranstaltung zu schmücken, die Tische zu stellen und um die Getränke einzuräumen. Um 17:30 Uhr hat man sich noch einmal zusammen gesessen, um die letzten finalen Abstimmungen zu machen. Dann war es endlich soweit 

und die Pforten wurden pünktlich um 18:11 Uhr geöffnet. Nach und nach sind die Gäste des Abends eingetroffen bevor pünktlich um 19:11 die elf Glockenschläge ertönt sind und unter Geleit von der Rheingold Show und Brassband Mainz das Komitee und die Mitglieder einmarschiert sind. Die beiden Vereinsvorsitzenden von dem Carnevalverein Wiesbadener Musketiere 2011 e.V., Walter Kilb-Lang und Leonard Kilb sowie unser erster Vorsitzender Torsten Noll und die Gastpräsidentin Tanja Schillinger, begrüßten in einer gewohnten freundlich aber frechen Art das 

Publikum des Abends. Bevor es aber losgehen konnte, musste das wichtigste des Abends noch erledigt werden. Sebastian Rutten wurde zum Schirmherren für die diesjährige Kampagne ernannt. Sebastian sagte: "Es ist mir eine Freude dieses Jahr die Schirmherrschaft zu übernehmen. Als Walter mich Anfang des Jahres gefragt hat, habe ich keine Sekunde lang gezögert und direkt ja gesagt." Dann ging es weiter mit dem Programm. Morgaine als Solo durfte mit Ihrem Gardetanz den Anfang machen. Wie gewohnt, zeigte 

Morgaine eine super Leistung und nahm das Publikum mit Ihrer peppigen Musik mit. Von Anfang an gab Sie 110% und zeigte mal wieder allen, was man mit viel Training und purem Willen alles schaffen kann. Dann ging alles Schlag auf Schlag und schwups stand schon das Solo vom CVWM* auf der Bühne. Auch Angelina zeigte was eine junge Frau mit Willen und Engagement alles erreichen kann. Dann kamen die wohl kleinsten wieder zum Vorschein. Die Black Pearl´s zeigten mit Ihrem diesjährigen Tanz "Die Chipmunks" eine super Leistung. Man sieht Ihnen an, wie viel Spaß die kleinsten daran haben dem Publikum zu zeigen, was man Wochen / Monate lang einstudiert hat. Erneut sind wir sehr stolz auf unsere kleinsten. Weiter 

ging es mit einem Auftritt, den auch wir mit Spannung erwartet haben. Der erste Auftritt von unserem neu gegründeten Gardeduo. Unter der Leitung von Nikki Strahl-Milz zeigten Sherin und Mia eine Performance wo der Mund permanent vor Staunen offen geblieben ist. Hier konnte man ganz genau beobachten, wie sich der traditionelle Gardetanz in die moderne Zeit integrieren lässt. Davon abgesehen, konnten wir einen Tanz sehen, der erst Mitte September (aus zeitlichen Gründen) angefangen wurde und erst einen Tag vor der Eröffnung fertig wurde. Wir sind mehr als Stolz auf 

die beiden. Auf ein Gardeduo folgt ein Showduo. Mara und Angelika nahmen uns erneut mit auf die Reise durch Zeit und Raum. Die beiden Spacegirl´s wussten genau, wie Sie das Publikum mit auf einen anderen Planeten nehmen konnten. Im Anschluss sind unsere Crazy Girl´s unter dem tosendem Applaus auf die Bühne gegangen. Barrock meet´s Rock ist das diesjährige Thema und wenn der Rock erst einmal anfängt, dann rockt ganz Wiesbaden mit. So auch an diesem Abend von der ersten Sekunde an Rockte der komplette Saal mit. Wieder einmal zeigten die Crazy Girl´s was Sie können. Einer der wohl schönsten Momente des Abends war, als vier unsere Crazy Girl´s von der Föderation Europäischer

Narren e.V. ausgezeichnet wurden. Sherin H. Isabel N. und Anna E. wurden jeweils mit dem Narr von Europa in Bronze ausgezeichnet. Angelika P. wurde mit dem Narr von Europa Jugend in Silber ausgezeichnet. Wir als Verein können mehr als Stolz sein, so engagierte junge Mitglieder zu haben. Kommen wir zum finale und dem lustigsten Auftritt des Abends. Die Teletubbies sind wieder aus dem Kinderkanal entflohen um auf der Bühne des Tattersalls Ihr Unwesen zu treiben. Die Beach Boys new Generation konnten auch hier wieder eine einwandfreie Performance abliefern. 

 

Am ende bleibt nur noch zu sagen, das es wieder ein gelungenes Wochenende für unsere verschiedenen Gruppen war und wir als Verein, mehr als Stolz auf jedes einzelne Mitglied sind. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0